Zunderschwamm: Wirkung und Anwendung

Der Zunderschwamm (Fomes fomentarius) ist ein Heilpilz mit außerordentlich positiven Wirkungen auf die Gesundheit. Er wächst in den Wäldern Europas, Asiens und Nordamerikas.

Zunderschwamm auf Baum
Zunderschwamm wächst auf Birken, Buchen und anderen Laubbäumen.

Zunderschwamm gedeiht hauptsächlich auf Birken und Buchen, kann jedoch auch auf anderen Laubbäumen vorkommen.

Sehr selten befällt der Zunderschwamm Nadelbäume. Für die medizinischen Anwendungen wird sein Fruchtkörper zur Teezubereitung oder als Pulver genutzt.

Zunderschwamm Wirkungen

  • stillt Blutungen
  • ist entzündungshemmend
  • Zunderschwamm stärkt das Immunsystem
  • hilft beim Abnehmen
  • ist antibakteriell und antiviral
  • hilfreich bei Blasenentzündungen
  • Zunderschwamm hemmt Krebszellen
  • hilft bei Menstruationsproblemen

Die Wirkung vom Zunderschwamm als Heilmittel wurden schon vor Jahrtausenden entdeckt und vor allem in der Volksmedizin Chinas und Russlands genutzt.

Was ist der Zunderschwamm?

Der Zunderschwamm ist in den Wäldern der Nordhalbkugel der Erde verbreitet. Er befällt Birken und Buchen, sehr selten auch Nadelbäume.

Zunderschwamm am Baum
Zunderschwamm kann verschiedene Farben aufweisen. Rot, schwarz, grau oder gelb.

Er dringt über Risse in der Rinde in den Wirtsbaum ein. Dann bildet er im Laufe einiger Jahre seinen Fruchtkörper aus.

Der Zunderschwamm kann bis zu 35 Jahre alt werden. Er verbleibt auf dem Wirtsbaum selbst, wenn dieser schon lange abgestorben ist.

Der Zunderschwamm ist ein Weißfäulepilz der seinen Wirtsbaum zersetzt. Sein Fruchtkörper hat ein Huf-förmiges Aussehen.

Die Farbe kann von weiß über grau bis zu schwarz reichen. Der Zunderschwamm wird zwischen 5 und 30 cm groß. Offenbar werden jedoch einige Exemplare noch deutlich größer.

Zunderschwamm Anwendungen 

Der Zunderschwamm wurde schon in der Antike als blutstillendes Mittel zur Behandlung von Wunden verwendet. Der berühmte griechische Arzt Hippokrates nutzte den Zunderschwamm bei Operationen, um die Blutungen zu stoppen.

Zunderschwamm in China

Zunderschwamm am Baum
Der Zunderschwamm stärkt das Immunsystem und ist entzündungshemmend.

Die alten Chinesen erkannten, wie viele wundervolle Eigenschaften der Zunderschwamm hat. In China wurde dieser Heilpilz zur Behandlung verschiedener Krebsarten, wie Gebärmutter und Magenkrebs verwendet.

Laut der chinesischen Medizin wärmt der Zunderschwamm die Lunge, entfernt Ablagerungen aus dem Darm, beruhigt die Lebensenergie und reduziert Asthma und Ödeme. Er ist mild in der Natur, leicht bitter im Geschmack und wird verwendet, um Verdauungsstörungen aufzulösen.

Zunderschwamm in Japan

In Japan ist der Zunderschwamm als Tsuriganetake bekannt. Er wurde traditionell als Verband verwendet, um Blut aus tiefen Wunden zu entfernen und in Form von Tee gegen Erkältungen, Grippe, Bronchitis und allgemeine Schwäche. Er wird in einigen Nahrungsergänzungen verwendet, die das Immunsystem in Herbst und Winter stärken. 

Zunderschwamm in Indien

In der indischen Volksmedizin wurde der Zunderschwamm genutzt, um die Darmbewegungen anzuregen. Der Heilpilz wurde deshalb als Abführmittel und Diuretikum verwendet.

Zunderschwamm in Russland

Schriftliche Aufzeichnungen russischer Ärzte aus dem 19. Jahrhundert zeigen, dass der Zunderschwamm zur Behandlung von Magengeschwüren, Gastritis, Krebs und Entzündungen genutzt wurde. Er ist außerdem ein ausgezeichnetes Mittel um Übergewicht abzubauen.

Zunderschwamm in Deutschland und Ungarn

Der Zunderschwamm war in den alten Heilbüchern Deutschlands und Ungarns ein oft genanntes Heilmittel. So wurde er bei Menstruationsbeschwerden, Blasenerkrankungen, Gastritis und Krebs eingesetzt.

Zunderschwamms in der Neuzeit

Der Zunderschwamm wurde 1753 zum ersten Mal in der Literatur beschrieben, als er als eigene Spezies erkannt wurde. Das bringt uns zu den gesundheitlichen Vorteilen, für die der Zunderschwamm heute bekannt ist.

Zunderschwamm stärkt die Organe

Dieser wissenschaftlich Fomes fomentarius genannte Heilpilz verbessert die Funktionen des Immunsystems und kann die Herz- und Nierenfunktion stärken. Er hilft Magen und Darm zu sanieren, weil er entzündungshemmend ist.

Dadurch wird vor allem das Abwehrsystem gestärkt, da etwa 90 % der Killerzellen des Immunsystems im Darmgewebe gebildet werden. Seine positiven Auswirkungen machen sich allerdings auch auf das hormonelle System, insbesondere bei Frauen bemerkbar.

Regelmäßig eingenommen stärkt Zunderschwamm die Abwehrkraft des Körpers gegen Bakterien, Viren und schädliche Hefepilze.

Zunderschwamm hilft chronische Müdigkeit zu kurieren

Fomes fomentarius unterstützt die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit. Die Nährstoffversorgung und Lebenskraft des Körpers wird gestärkt. So können Menschen die regelmäßig den Zunderschwamm Tee trinken sich besser konzentrieren und sind aufmerksamer.

Die körperliche Kraft und Energie steigt und Erschöpfungszustände sowie Müdigkeit gehen zurück. Die energetisierenden Wirkungen vom Zunderschwamm führen die Forscher seine postiven Wirkungen auf Hormone und Immunsystem zurück. Ein stabiles Immunsystem schützt den Körper vor Erkrankungen.

Zunderschwamm vitalisiert das Immunsystem

Dieser erstaunliche Heilpilz hilft das Immunsystem zu stärken, weil er viele entzündungshemmende Verbindungen enthält. Er kann Infektionen in Schach halten.

Der Zunderschwamm besitzt Polysaccharide in hoher Menge. Diese Vitalstoffe helfen dabei, die Struktur der Zellen aufrechtzuerhalten. Polysaccharide stabilisieren das Immunsystem kranker Menschen.

Polysaccharide sind hilfreich für Krebspatienten die sich einer Chemotherapie unterziehen. Eine Nebenwirkung der Chemotherapie darin besteht, dass die Produktion von Zellen reduziert wird, die das Immunsystem steuern sollen. (1

Dieser Vorgang wird als Knochenmarkshemmung bezeichnet. Der Zunderschwamm reduziert die Unterdrückung des Immunsystems. Er kann sogar dazu beitragen, dass bei manchen Menschen Tumore schrumpfen.

Zunderschwamm schützt die Leber

Zunderschwamm stimuliert die Leber und verbessert so den Zellstoffwechsel. Die Folge ist, dass die Leber schädliche Substanzen besser entgiften kann. Die Zunderschwamm Vitalstoffe schützen die Leber vor den schädlichen Auswirkungen von Alkohol und Medikamenten.

Durch eine gesunde Leber normalisiert sich das Blutbild. Dann ist der Organismus wieder in der Lage ausreichend Blutkörperchen zu bilden.

Zunderschwamm gegen Wechseljahrbeschwerden

Zu Wechseljahrbeschwerden gehören Hitzewallungen, Müdigkeit, Schlafprobleme, Depressionen und Kopfschmerzen. Zwar ist es möglich diese unangenehmen Symptome mit einer Hormontherapie zu bekämpfen, jedoch die Nebenwirkungen einer solchen Therapie bergen Risiken.

Deshalb wollen viele Frauen die Wechseljahrsbeschwerden auf eine natürliche Art behandeln. Der Zunderschwamm eignet als kursmäßige oder dauerhaft Lösung für die Behandlung. Die Dosierung ist 3 x 300 ml Zunderschwamm Tee pro Tag. Die positive Wirkung des Tees sollte nach 4 bis 8 Wochen spürbar werden.

Zunderschwamm bei Diabetes

Zunderschwamm senkt zu hohe Blutzuckerwerte. In Untersuchungen wurde bestätigt, dass Zunderschwamm einen positiven Einfluss auf den Blutzucker hat. Als Alternative zu chemischen Diabetes Medikamenten ist der Zunderschwamm eine natürliche und sichere Option.

Vorteile von Zunderschwamm bei Diabetes Typ 2:

  • senkt zu hohen Blutzucker
  • hemmt die Aufnahme von Zucker ins Blut
  • erhöht die Insulinproduktion
  • Zunderschwamm hilft Entzündungen abschwächen
  • wirkt als Antioxidans
  • schützt die Betazellen der Bauchspeicheldrüse vor Schäden

Zunderschwamm schützt die Nerven

Der Zunderschwamm besitzt einen sehr hohen Gehalt an Proteinen und Mineralien, die die Produktion des Nervenwachstumsfaktors (NGF) stimulieren. Dieses Protein ist einer der Hauptbausteine gesunder Neuronen im Gehirn. So hilft Zunderschwamm die Gehirngesundheit zu schützen und Erkrankungen wie Demenz und Alzheimer zu vermeiden.

Zunderschwamm für Haut und Haar

Meistens besitzt der Zunderschwamm eine dunkelbraune Farbe. Manchmal kann er auch in Rot erscheinen. Die Farbe ist abhängig von dem Baum, auf dem er lebt und den allgemeinen Umweltbedingungen. Er ist reich an dem dunklen Farbstoff Melanin.

Melanin schützt und regeneriert die DNA. So können Sie die Kraft des Zunderschwamms nutzen, um schuppige Haut und trockenes Haar zu behandeln.

Der Zunderschwamm hilft Altersflecken, Pigmentflecken und Rötungen zu beseitigen. Melanin schütze Haut und Haare vor Schäden durch die Sonne.

Zunderschwamm für guten Schlaf

Schlafentzug ist jetzt ein Leiden, unter dem die meisten Menschen leiden, einige, ohne es zu wissen. Es wird durch Stress, schlechte Ernährung, schädliche Lebensbedingungen und Toxine verursacht.

Der Zunderschwamm Tee ist ein natürliches Schlafmittel, das Sie jede Nacht direkt vor dem Schlafengehen einnehmen können. Der Tee wird Sie entspannen und dafür sorgen, dass Sie einschlafen. Das Rezept für die Teezubereitung finden Sie weiter unten.

Zunderschwamm lindert Asthma

Die entzündungshemmenden Vitalstoffe aus dem Zunderschwamm helfen die Symptome von Asthma zu vermindern. So wird das Engegefühl in der Brust und Atemnot beruhigt, das bei einem Asthmaanfall eintritt. Das Erstaunliche an der Verwendung dieses Heilpilzes ist, dass er keine bekannten Nebenwirkungen hat.

Zunderschwamm gegen Arthritis

Rheumatoide Arthritis ist eine entzündliche Erkrankung, die Millionen von Menschen auf der ganzen Welt betrifft. Die westliche, traditionelle Medizin verschreibt typischerweise Steroide sowie Ibuprofen für die Schmerzen. Ein potentes Heilmittel für diese Krankheit kann jedoch der Zunderschwamm sein. Er ist voller entzündungshemmender Substanzen, die die Aktivität von entzündungsfördernen Stoffen reduzieren. Auf diese Weise hilft der Zunderschwamm die Entzündungen in den Gelenken zu vermindern und lindert die Schmerzen.

Zunderschwamm hält das Herz gesund

Wir kommen zurück auf die wundervollen entzündungshemmenden und antioxidativen Eigenschaften, die der Zunderschwamm besitzt. Genau diese Komponenten sorgen dafür, dass die Blutgefäße frei von Ablagerungen und gesund bleiben.

Die Zunderschwamm Vitalstoffe können das schlechte LDL-Cholesterin senken. Der Heilpilz sorgt dafür, dass der Blutdruck jederzeit auf einem optimalen Niveau bleibt, sodass Herz und Blutgefäße nicht belastet werden.

Zunderschwamm Vitalstoffe

Zunderschwamm besitzt eine Vielzahl verschiedener Vitalstoffe, von denen die wichtigste Stoffklasse seine Beta-Glucane sind. Den Beta-Glucanen hat der Zunderschwamm seine entzündungshemmenden, stärkenden und wundheilenden Eigenschaften zu verdanken.

Die meisten positiven Wirkungen von Zunderschwamm gehen auf seine Beta-Glucane zurück. Außerdem besitzt der Heilpilze einen hohen Gehalt an Melaninen, die wichtige Antioxidantien und den Körper vor den Angriffen von freien Radikalen schützen.

100 g Zunderschwamm enthalten:

  • Eiweiß 15
  • Fett 3,5
  • Kohlenhydrate 71 g (Polysaccharide)
  • Mineralstoffe 2,1
  • Vitamin B5 2,7 mg
  • Vitamin D 1,7 mg
  • Vitamin B 3 mg
  • Vitamin B2 1,6 mg
  • Kupfer 1,3 mg
  • Eisen 13 mg
  • Kalium 760 mg
  • Selen 14 ug

Zunderschwamm enthält Sterole, Terpene, Lektine, die zu seinen gesunden Wirkungen beitragen.

Zunderschwamm verbessert Blutgesundheit

Erkrankungen des Herzkreislaufsystems ergeben sich in vielen Fällen aus einer ungesunden Lebensweise und falscher Ernährung. In Kombination mit steigenden Cholesterinwerten begünstigt das die Arterienverkalkung, ein wichtiger Part bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Mit dem Zunderschwamm können Sie begleitend eine Therapie gegen Kreislaufbeschwerden unterstützen. Zunderschwamm verbessert mit seinen Vitalstoffen die Fließeigenschaften des Blutes, verringert den Blutdruck, begünstigt einen gesunden Cholesterinspiegel, senkt den Sauerstoffbedarf des Herzens und kräftigt die Herzmuskulatur.

Zunderschwamm stoppt Arteriosklerose

Der Zunderschwamm senkt gefährliche Blutfette wie LDL-Cholesterin und Triglyceride. Der Heilpilz vermindert durch seine antioxidativen Vitalstoffe Ablagerungen und Entzündungen in den Arterien. So werden die teilweise harten Ablagerungen in den Adern schrittweise abgebaut. Arteriosklerose ist zwar weit verbreitet jedoch nicht unheilbar. Der Zunderschwamm ist ein ideales Naturheilmittel für die Blutgefäße.

Zunderschwamm gegen Krebs 

Bei der Einnahme von Zunderschwamm werden seine Vitalstoffe im Magen und Darm vom Körper absorbiert. Diese antioxidativen Stoffe gehen in das Blut über und gelangen so zu den Krebszellen, die sie direkt bekämpfen. Beta-Glucane aus dem Zunderschwamm erhöhen die Leistungsfähigkeit der Killerzellen des Immunsystems im Kampf gegen Krebs.

In Studien zeigte der Zunderschwamm starke krebshemmende Effekte, je länger er eingenommen wird.

Zunderschwamm lindert Stress

Der Zunderschwamm hilft den Körper in stressigen Phasen zu schützen, indem er die Ausschüttung von Stresshormonen hemmt. Am besten trinken Sie 3 Tassen Zunderschwamm Tee an stressigen Tagen. Den Tee können Sie sich aus Zunderschwamm Stücken oder Pulver zubereiten.

Zunderschwamm liefert viele wichtige Substanzen, die für die Energieversorgung des Gehirns verantwortlich sind. Außerdem werden die Immunzellen stimuliert. Botenstoffe, die das Immunsystem anregen, werden unter der Einnahme vermehrt gebildet.

So kann der Heilpilz zu einer Steigerung des Wohlbefindens, der Kraft und der Genesung nach Krankheiten beitragen. Er gilt heute als Allround-Mittel, um sich nach körperlichen oder seelischen Anstrengungen zu erholen und wieder gesund und frisch zu fühlen.

Zunderschwamm hilft gegen allgemeine Erschöpfungszustände, Überanstrengung, beginnende Infektionskrankheiten und er beruhigt die Nerven. Er beugt stressbedingten Erkrankungen vor, indem er die Nährstoffreserven des Körpers auffüllt.

Zunderschwamm Anwendung

In der Volksmedizin wurde der Zunderschwamm meist als Tee getrunken. Für die Teezubereitung kochen Sie 5 g Zunderschwamm Pulver oder Zunderschwamm Stücken in 400 ml Wasser für 20 Minuten. Nach dem Kochen gießen Sie das Teewasser durch ein Teesieb ab.

Hier ist ein wichtiger Tipp:

Wenn Sie den Tee beendet haben, werfen Sie den Bodensatz nicht weg. Die übriggebliebenen Zunderschwamm Stücke sind immer noch einsatzbereit. Fügen Sie mehr heißes Wasser hinzu und machen Sie mehr Tee. Hören Sie erst auf die Pilzstücke zu verwenden, wenn Sie feststellen, dass das Teewasser klar ist.

Kauen Sie ein wenig Zunderschwamm

Wenn Sie kleine Zahnprobleme haben, können Sie den Zunderschwamm immer ein wenig kauen. Stellen Sie jedoch sicher, dass es nicht zu viel ist und schlucken Sie es nicht. Wenn der rohe Pilz zu hart an den schmerzenden Zähnen oder am Zahnfleisch ist, lassen Sie ihn zuerst einweichen, um das Kauen zu erleichtern.

Zunderschwamm Dosierung

Zur allgemeinen Stärkung des Körpers trinken Sie 2 x 250 ml Zunderschwamm Tee pro Tag.

Zunderschwamm Bezugsquelle:

Der Zunderschwamm Tee ist nur so gesund wie der verwendete Zunderschwamm. Deshalb ist es so wichtig, dass Sie wild gewachsene Pilze aus sauberer Natur verwenden. Meine Empfehlung ist der Zunderschwamm von Chagavital:

Zunderschwamm auf Baum

Zunderschwamm bestellen

Fazit

Der Zunderschwamm hat eine ganze Reihe gesundheitlicher Vorteile, die Ihren gesamten Körper zugutekommen. Er hilft Entzündungen im Magen und Darm zu behandeln, verbessert die Funktionen des Immunsystems und stärkt die Gehirngesundheit. So verbessern Sie einfach, sicher und natürlich Ihre Lebensqualität mit dem Zunderschwamm.

Wenn Sie Fragen zur Anwendung, Herkunft und Bezugsquelle vom Zunderschwamm haben schreiben Sie ein Email an: zunderschwamm.info@gmail.com

Viele Grüße

Karl Hohenried